Author

Tim Brand

Browsing
Oberfeuerwehrmann Tim Brand ist Mitglied der Feuerwehr Kalefeld und Betreuer der dortigen Jugendfeuerwehr. Außerdem ist er Mitglied der Technischen Einsatzleitung Nord/Ost und ist Pressesprecher für die Brandabschnitte Nord/Ost und Nord der Kreisfeuerwehr.

Die Mitglieder der Technischen Einsatzleitungen des Landkreises Northeim haben sich am vergangenen Freitag, den 15. Februar 2019, in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Bad Gandersheim zu ihrer Jahreshauptversammlung getroffen. Der Leiter der Einsatzleitungen Marco Waßmann konnte den Vorsitzenden des Brand- und Katastrophenschutzausschusses Karl-Heinz Hagerodt, den Kreisbrandmeister Bernd Kühle, die Abschnittsleiter Carsten Winkler,  Harald Wallasch (Fachbereich 22) und die Kameradinnen und Kameraden der drei technischen Einsatzleitungen aus den Gruppen Einbeck, Bad Gandersheim und Northeim begrüßen.

Bevor der Rückblick auf das Jahr 2018 begann, bedankte sich Marco Waßmann bei den Kameradinnen und Kameraden der Einsatzleitungen und bei Kreisbrandmeister Kühle für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung für die Einheit. Unter Kühles Führung wurden die Technischen Einsatzleitungen stets mit den notwendigen Mitteln für eine erfolgreiche Bearbeitung von komplexen Einsatzlagen ausgestattet. Hierunter fällt die Erneuerung des gesamten Fuhrparks.

Seinem Nachfolger, Marko de Klein, wünschte Waßmann eine glückliche Hand in seinem neuen Betätigungsfeld und entsprechende Unterstützung der TEL.

Einsätze und Dienste:

Im vergangenen Jahr fanden laut Dienstplan 71 Dienste statt. Hinzuzurechnen sind jedoch Einsätze, Übungen und diverse andere Dienste, welche sich erst nach Dienstplanerstellung ergeben hatten.

So wurden die Technischen Einsatzleitungen zu 24 Einsätzen alarmiert. Darunter befinden sich mehrere Personensuchen, Zimmerbrände, Gebäudebrände, Hochwasser- und Unwettereinsätze, der Moorbrand in Meppen und ein Massenanfall an Verletzten in Lauenberg sowie im Seniorenheim Paschenburg in Hardegsen.

Zusätzlich wurde an Einsatzübungen „Wohnhausbrand“ in Northeim, eine 2-Tagesübung der Feuerwehrbereitschaft 2, einem Zugunglück in Wenzen und an einer Gefahrstoffübung im Landkreis Osterode teilgenommen.

Zusätzlich fanden mehrere Vorstellungen bei Ortsfeuerwehren, Tage der offenen Tür, u.a beim PS Depot Einbeck und beim Eulenfest in Einbeck, Unterstützung bei den Wettbewerben in Dassel, Teilnahme an Veranstaltungen von Feuerwehrbereitschaften 1, 2 und 4 sowie weitere Sitzungen und Veranstaltungen statt.

Mitgliederstärke zum 31. Dezember (Vorjahr):

TEL Bad Gandersheim: 27 (23)

TEL Einbeck: 21 (19)

TEL Northeim: 20 (17)

Gesamtstärke: 68 (59)

Beförderungen:

Auch dieses Jahr wurden wieder Kameraden durch langjährige Mitgliedschaft und bestehen der erforderlichen Lehrgänge befördert.

Jens Kruse, Löschmeister

Dirk Scharfe, Oberlöschmeister

Lehrgänge:

Auch im Jahr 2018 wurden wieder Lehrgänge besucht. Folgende konnten einen Lehrgang besuchen:

Jannick Koffre                   (Gruppenführer 1+2)

Patrick Puffitsch               (Gruppenführer 1+2)

Olaf Nagel                          (Zugführer 1+2)

Marc-André Wille            (Zugführer 1+2)

Daniel Reese                     (Zugführer 1+2)

Dirk Scharfe                       (Zugführer 1+2)

Jan-Niklas Schnepel        (Einführung in die Stabsarbeit)

Grußworte:

Die Grüße und den Dank der Landrätin, der Kreisverwaltung und des Brand- und Katastrophenschutzausschusses überbrachte Karl-Heinz Hagerodt. Er dankte den Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit.

Kreisbrandmeister Bernd Kühle verabschiedete sich aus dem Amt des Kreisbrandmeisters und dankte allen Kameraden für die geleistete Arbeit und die Untersützung.

Schlusswort:

Den Abschluss der Jahreshauptversammlung fand Marco Waßmann mit einem Blick auf das Jahr 2019. Bei einer zünftigen Brotzeit, einigen Getränken und guten Gesprächen endete die Jahreshauptversammlung in Bad Gandersheim.

Am vergangenen Samstag den 09.02.2019, fand in Kalefeld die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kalefeld und des zugehörigen Feuerwehrvereins statt.

Um 18 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende des Fördervereins und Ortsbrandmeister Peter Haase die anwesenden Gäste und Mitglieder der Ortsfeuerwehr, des Ortsrates und des Musikzuges. Letztere sorgten für eine gelungene Umrahmung der Veranstaltung.

Bericht des Ortsbrandmeister:

Im Jahr 2018 sind wieder einige Veranstaltungen gewesen. Die Feuerwehr Kalefeld reinigte das Tretbecken an der Weissenwasserkirche, nahm an der Aktion sauberes Dorf teil, hat die Verkehrssicherung beim Karnevalsumzug übernommen, Sie richteten die Maifestspiele am Feuerwehrhaus aus, besuchten den Orientierungsmarsch in Dögerode, besuchten das Feuerwehrfest in Oldenrode und noch vieles mehr.
Außerdem wurde bei den Abschnittswettkämpfen in Harriehausen teilgenommen. Hierbei wurde der 7. Platz belegt. Dadurch hat sich die Gruppe für die Kreiswettbewerbe qualifiziert und hat am 12.08.2018 einen guten 10. Platz in Uslar erkämpft.

Im Jahr 2018 hatte die Feuerwehr Kalefeld einen Rekord von 55 Einsätzen abgearbeitet (28 im Vorjahr), die sich wie folgt aufteilen:

  • 21 Brandeinsätze, diese teilen sich auf in 11 Entstehungsbrände, 6 Kleinbrände und 4 Mittelbrände.
  • 21 Hilfeleistungen, diese teilen sich auf in Tür öffnen, Verkehrssicherungen, Verkehrsunfälle, Öl auf Straße, Hochwasser, Lüftereinsatz, Brücke reinigen.
  • 13 Blinde Alarme (Brandmeldeanlagen)

Die aktiven Kameraden trafen sich 49-mal zu praktischen Diensten und 4-mal zu theoretischen Diensten.

Mitgliederstand:

Im Jahr 2018 betrug der Mitgliederstand (31.12.2018) 320 Mitglieder (Feuerwehrverein und Aktive, Im Vorjahr 311).

Im Jahr 2018 konnten wir ein aktives Mitglied und 15 Fördernde Mitglieder in die Feuerwehr aufnehmen.

Des Weiteren sind drei Mitglieder ausgetreten und leider drei Mitglieder verstorben.

Jahresberichte der einzelnen Feuerwehrabteilungen:

Feuerwehrbereitschaft 1 – 2.Zug:

Bereitschaftsgruppenführer Björn Koch berichtete über die wahrgenommenen Aktivitäten der Wehr innerhalb der Feuerwehrbereitschaft 1 des Landkreises Northeim. So habe man insgesamt 162 Stunden theoretischen und praktischen Dienst absolviert.

Atemschutz:

Im Bereich des Atemschutzes standen Anfang 2018 17 Kameraden zur Verfügung welche im Ernstfall den schweren Atemschutz anlegen durften. Im Laufe des Jahres kamen noch drei Kameraden dazu. Insgesamt wurde das Gerät 70 mal geschultert.

Jugendfeuerwehr:

Die Jugendfeuerwehr hat sich im Jahr 2018 54 mal zu Diensten und sonstigen Aktivitäten getroffen. Dazu gehörten auch Sonderdienste wie Tannenbäum einsammeln, Osterkaffee, die Teilnahme am Orientierungsmarsch in Dögerode, dem Laternenumzug, dem Weihnachtsmarkt und den Wettbewerben, an welchen die Gruppe mit einem Mitglied der Jugendfeuerwehr Sebexen den 29ten Platz von 38 erlangten. Außerdem fand vom 28. Juli bis 04. August das Gemeindezeltlager am Steinhuder Meer statt.

Im Jahr 2018 sind 4 Mädchen und 6 Jungen zum Jahreswechsel in der Jugendfeuerwehr, es sind somit zwei Jugendliche mehr als im letzten Jahr. In diesem Jahr ist leider schon ein Mitglied ausgetreten und ein Mitglied wurde in die aktive übernommen.

Altersabteilung:

Der Gruppenführer der Seniorengruppe Klaus Meinshausen informierte die Anwesenden über die Aktiväten des vergangenen Berichtsjahres. Demnach wurden die Bänke für die Feld- und Spazierwege rund um Kalefeld im Frühjahr aufgearbeitet, verteilt und im Herbst wieder eingesammelt. Auch bei anderen Veranstaltungen unterstützte die Altes- und Seniorengruppe das Ortsfeuerwehrkommando und den Feuerwehrverein.

Musikzug:

Der Musikzug besteht momentan aus 28 aktiven Mitgliedern. Der Musikzug bestritt im Berichtsjahr 2018 insgesamt 121 musikalische Einsätze. Dazu zählen 75 Proben, 12 Dienstmusiken, 11 Ständchen, 22 sonstige musikalische Veranstaltungen und eine Beerdigung.

2019 ist ein besonderes Jahr für den Musikzug, denn 1929 überlegten sich Kameraden der Feuerwehr Kalefeld eine Feuerwehrkapelle zu gründen. Das Jubiläum für 90 Jähriges Bestehen des Musikzuges soll mit einem Gemeinschaftskonzert der Feuerwehrmusik- und Spielmannszüge des Kreisfeuerwehrverbandes Northeim am 7. April in der Auetalhalle in Willershausen stattfinden. Des Weiteren soll nach den Sommerferien auf dem Gelände der Auetalschule in Kalefeld ein offizieller Festakt durchgeführt werden.

Lehrgänge:

Auch 2018 konnten wieder zahlreiche Kameraden Lehrgänge besuchen:

  • 1x Truppmann1         (Ann-Christin Kahler)        FTZ Bad Gandersheim
  • 1x Sprechfunker       (Ann-Christin Kahler)         FTZ Bad Gandersheim
  • 3x Atemschutzgeräteträger   (Tim Brand, Tim Schneidenbach, Dominik Reinecke)  FTZ Bad Gan.
  • 4x Maschinisten (Tim Brand, Tim Schneidenbach, Steven Frey, Niclas Ludewig)     FTZ Bad Gan.
  • 1x Truppführer Lehrgang (Andreas Bode)       NABK in Celle
  • 1x Guppenführer 1&2 (Tobias Laue)               NABK in Celle
  • 1x Zugführer (Jan Bialaschewitz)                    NABK in Celle
  • 1x TH Lehrgang (Jan Bialaschewitz)              NABK in Celle
  • Armin Ohse nahm an einer Fortbildung Freimessen von Räumen und Behältern teil. Diese Fortbildung fand auf Gemeindeebene statt.

Wahlen:

Da die Amtszeit von Ortsbrandmeister Peter Haase vorbei ist und dieser nicht länger im Amt des Ortsbrandmeister tätig sein möchte, wurde bereits auf der Dienstversammlung der Aktiven Kameraden vom 21.01.2019, ein neuer Ortsbrandmeister gewählt. Von den 32 anwesenden aktiven Kameraden wurde Jan Bialaschewitz mit 25 Ja Stimmen, 5 Nein Stimmen und 2 Enthaltungen gewählt. Des Weiteren wurden Björn Koch zum Gruppenführer, Sebastian Eickemeier und Jens Kruse zum stellvertretenden Gruppenführer gewählt. Henning Fischer wurde als Gruppenführer wiedergewählt.

Als Abschiedsgeschenk bekam Peter Haase ein Foto unseres Löschgruppenfahrzeugs auf Leinwand geschenkt.

Wahlen des Vereins bei der JHV:

  • Nach 6-Jähriger Amtszeit schied Thomas Schiebel als Kassenwart aus.
  • Als neuer Kassenwart wurde Steffen Schneidenbach gewählt.
  • Peter Haase wurde nach 6-Jähriger Amtszeit als 1. Vorsitzender wieder gewählt.
  • Zur Kassenprüferin wurde Ann- Christin Kahler gewählt.

Beförderungen:

  • Feuerwehrfrau: Ann-Christin Kahler
  • Oberfeuerwehrmann: Tim Brand, Steven Frey, Niclas Ludewig, Dominic Reinecke, Sven Schirmer, Tim Schneidenbach
  • Matthis Lemke wurde von der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr übernommen.

Ehrungen:

Für langjährige fördernde Mitgliedschaft

  • Oliver Häusler 25 Jahre
  • Jürgen Meinshausen 25 Jahre
  • Mathias Nolte 25 Jahre
  • Jörg Scherbel 25 Jahre
  • Rolf Wulkop 25 Jahre
  • Hans-Herrmann Ude 50 Jahre
  • Wilhelm Flachsbart 60 Jahre
  • Uwe Kampen 60 Jahre
  • Heinz Reinecke 60 Jahre

Für langjährige Mitgliedschaft der ehemals aktiven Mitglieder

  • Helmut Hausmann 50 Jahre
  • Udo Redecker 50 Jahre
  • Heinz Friedel Blumenhagen 60 Jahre
  • Gustav Haase 60 Jahre
  • Hans Jürgens 60 Jahre
  • Hermann Müller 60 Jahre
  • Richard Blumenhagen 60 Jahre
  • Erich Haase 70 Jahre

Die folgenden drei Kameraden nahmen 2018 an den meisten Diensten teil:

  1. Jan Bialaschewitz
  2. Sebastian Eickemeier
  3. Tim Brand

Grußworte:

Gemeindebrandmeister Karsten Müller trug ein paar Statistiken über die Arbeit der Feuerwehren in der Gemeinde Kalefeld vor und bedankte sich für die geleistete Arbeit. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 185 Einsätze abgearbeitet. Diese teilten sich auf in 61 Brandeinsätze, 89 Hilfeleistungen und 35 Blinde Alarme. Die meisten Einsätze im Jahr 2018 hatte Kalefeld mit 55 Einsätzen gefolgt von Echte mit 52 Einsätzen, Willershausen mit 15 Einsätzen, Oldenrode 12, Dögerode, Düderode und Sebexen 11, Oldershausen und Westerhof je 7 und Wiershausen mit 4 Einsätzen.

Schlusswort:

Gegen 21:15 Uhr beendete der stellvertretende Ortsbrandmeister Armin Ohse die Versammlung und bedankte sich bei allen für ihre Arbeit und Interesse an der Feuerwehr.