Einsätze

Geldautomat in Kalefeld gesprengt

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, den 24. Juni, wurde die Feuerwehr Kalefeld zu einer Amtshilfe für die Polizei in die Auetalstraße alarmiert.

In den frühen Morgenstunden sprengten unbekannte Täter einen Geldautomaten der Kreissparkasse in der Geschäftsstelle Kalefeld. Um 04:21 Uhr erfolgte, im Rahmen der Amtshilfe für die Polizei, die Alarmierung der Feuerwehr zur Absperrung und Gasmessung der Einsatzstelle. Da der Tatzeitpunkt dort allerdings bereits circa eine Stunde vorher gewesen ist, war eine Gasmessung durch die gute Belüftung nicht mehr erforderlich. Die Absperrmaßnahmen konnten anschließend ebenfalls durch die Polizei durchgeführt werden. Der Einsatz war daher bereits nach circa einer Stunde für die Feuerwehr beendet.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Northeim unter 05551-70050 entgegen.

Viel handwerkliches Geschick seitens der Feuerwehr war nur wenige Stunden später erforderlich. Die Kreis-Sparkasse Northeim forderte die Einsatzkräfte zum Bergen des Bargeldes aus dem völlig zerstörten Geldautomaten an. Dieser Einsatz konnte nach rund anderthalb Stunden erfolgreich beendet werden.

Oberfeuerwehrmann Tim Brand ist Mitglied der Feuerwehr Kalefeld und stellv. Jugendfeuerwehrwart. Zusätzlich ist er Mitglied der Technischen Einsatzleitung Nord/Ost und ist Pressesprecher für die Bereiche Kalefeld, Bad Gandersheim, Einbeck und Northeim.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.