Nachrichten

Nach schwerem Verkehrsunfall: Autofahrerin dankt Feuerwehr für ihren Einsatz

Wie geht es Menschen, die von Rettungsorganisationen im Rahmen eines Verkehrsunfalls gerettet werden? Eine Frage, die viele Retter beschäftigt, aber nicht oft tatsächlich beantwortet wird. Große Freude herrschte deshalb jetzt bei der Feuerwehr Kalefeld.

Frau Yvonne Antal, die am 24. Juni 2021 nach einem Verkehrsunfall auf der B445 von der Freiwilligen Feuerwehr und dem Rettungsdienst versorgt worden war, besuchte die Feuerwehr in Kalefeld, um sich für die Rettung und die Hilfe bei dem Verkehrsunfall zu bedanken.

Rückblick: Am Morgen des 24. Juni ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei PKW sowie einem LKW auf der Bundesstraße 445 im Bereich der Kalefelder Netto-Kreuzung. Aufgrund eines Ausweichmanövers kollidierten zwei PKW Frontal miteinander. Eine Person wurde dabei schwer und eine weitere mittelschwer verletzt. Noch vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes übernahm die Feuerwehr die Erstversorgung der schwerverletzen Unfallopfer.

Im Kreise der anwesenden Kameraden berichtete Frau Antal von Ihren Erinnerungen zu dem Unfall und ihrem Gesundheitszustand. Sie hat zwar nicht mehr allzu viele Erinnerungen, erinnert sich aber an die Hilfe der Ersthelfer und auch der Feuerwehr. Als Dankeschön spendete Frau Yvonne Antal Getränke und Snacks für den Dienstabend der Feuerwehr.

Originalbericht vom Einsatz am 24. Juni 2021

Text und Foto: Tim Brand

Oberfeuerwehrmann Tim Brand ist Mitglied der Feuerwehr Kalefeld und stellv. Jugendfeuerwehrwart. Zusätzlich ist er Mitglied der Technischen Einsatzleitung Nord/Ost und ist Pressesprecher für die Bereiche Kalefeld, Bad Gandersheim, Einbeck und Northeim.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.