Einsätze

Verkehrsunfall auf B445 nahe Bad Gandersheim

Am Montagabend, den 20. Juli, ereignete sich gegen 17:20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B445 zwischen Rimmerode und Bad Gandersheim.

Im Kreuzungsbereich der K627 aus Richtung Bentierode wollte die Fahrerin eines Mercedes auf die B445 in Richtung Bad Gandersheim abbiegen. Dabei schätzte Sie, laut Angaben der Polizei, allerdings die Geschwindigkeit oder den Fahrweg des von links aus Richtung Bad Gandersheim kommenden Toyotas falsch ein und fuhr los. Bei der darauffolgenden Kollision der beiden Fahrzeuge, wurden die Fahrzeugführer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Die Beifahrerin des Mercedes konnte durch den Rettungsdienst bereits in ein Krankenhaus verbracht werden.

Während der Rettungsmaßnahmen wurde die B445 komplett gesperrt. Die Feuerwehr Bad Gandersheim übernahm die Rettung der Verletzten und die Sperrung der B445 in Höhe Bad Gandersheim – Dreilinden. Die nachgeforderte Feuerwehr aus Opperhausen, übernahm die Sperrung im Kreuzungsbereich B445 / L592.

Neben den vier Rettungswagen und einem Notarzt, wurde außerdem der Rettungshubschrauber Christoph 44 alarmiert. Dieser verbrachte den schwerverletzten Fahrer des Toyotas in das Universitätsklinikum Göttingen.

Oberfeuerwehrmann Tim Brand ist Mitglied der Feuerwehr Kalefeld und stellv. Jugendfeuerwehrwart. Zusätzlich ist er Mitglied der Technischen Einsatzleitung Nord/Ost und ist Pressesprecher für die Bereiche Kalefeld, Bad Gandersheim, Einbeck und Northeim.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.