Einsätze

Auto stand in Northeim in Flammen

Northeim / Stadt Northeim (hl) Ein 23-jähriger Fahrzeugführer stellte am 31.03.2019 gegen 20:32 Uhr laut Polizei ein Fahrzeug VW Passat  in Northeim, Am Klostergarten in der Nähe des City-Centers ab. Nachdem er aus dem Fahrzeug stieg, bemerkte er, laut Polizei, dass aus dem Motorraum Qualm kam. Über den Notruf wurden die Leitstelle und die Polizei in Northeim verständigt. Nachdem die Polizei und der Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter) an der Einsatzstelle eingetroffen waren, brannte das Fahrzeug in voller Ausdehnung. Die Polizei sperrte die Einsatzstelle ab.

Mit Atemschutz und einem C-Rohr vom Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, löschten zwei Feuerwehrleute  das brennende Fahrzeug ab und klemmten anschließend die Fahrzeugbatterie ab. Die Einsatzstelle wurde mit Scheinwerfern vom Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug ausgeleuchtet. Weil das Fahrzeug dicht an der Wand der Tiefgarage stand, wurden die Wand und das Fahrzeug anschließend mit einer Wärmebildkamera nach Brandnestern kontrolliert.

Die zur Sicherheit mit angerückte Drehleiter brauchte nicht eingesetzt werden. Im Einsatz waren etwa 16 Feuerwehrleute der Schwerpunktfeuerwehr Northeim und zwei Beamte der Polizei Northeim. Personen wurden nicht verletzt. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Kurzbericht und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

 

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.