Aus den Wehren

Starke Aktion: Jugendfeuerwehr Hammenstedt hat Ü50-Smartphone-Kurs angeboten

Wenn im Schulungsraum der Feuerwehr Hammenstedt Ausbildungsdienst für die Jugendfeuerwehr und die Einsatzabteilung stattfindet, dann sind die Handys mindestens lautlos in den Hosentaschen verstaut. Am Samstag war allerdings alles anders. Pausenloses Geklingele und Getippe bestimmte den Nachmittag – und das aus einem guten Grund.

Die Jugendfeuerwehr um Jugendfeuerwehrwart Markus Weise hatte alle Einwohner über 50 Jahre zum Smartphone-Kurs eingeladen. Für die Nachwuchsbrandschützer war das sprichwörtlich eine Win-Win-Situation. „Das Projekt nutzen wir für die Abnahme der Jugendflamme Stufe 3“, sagte Weise der Kreisfeuerwehr. Hintergrund: Für diese Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr müssen die Jugendlichen nicht nur eine feuerwehrtechnische Übung absolvieren, sondern sich auch mit einem sozialen Projekt engagieren. „Vogelhäuser reinigen und einiges anderes hat man schon häufiger gesehen. Wir wollten mal etwas Neues machen“, berichtete Weise. „Die Jugendlichen sind mit dem Smartphone aufgewachsen, für sie gehört es fest zum Tag dazu.“ So sei die Idee entstanden, dieses Wissen auch an die älteren Mitbürger weiterzugeben.

Mit Flyers haben die Jugendfeuerwehrmitglieder unter anderem beim benachbarten Kirchenchor auf ihre Aktion aufmerksam gemacht. Zehn Hammenstedter sind am Ende ins Feuerwehrhaus gekommen, wo es bei Kaffee und Keksen viel Wissen zu vermitteln galt. „Das war die ideale Zahl, so konnten alle Fragen beantwortet werden“, resümierte Markus Weise die Aktion. Inhalte des Kurses waren unter anderem: Wie kann ich meinen Klingelton ändern? Wie verschicke ich von der einfachen Textnachricht über Fotos und Videos sowie Sprachnachrichten etwas bei Whatsapp? Und wo finde ich eigentlich meine eigene Handynummer?

Die Teilnehmer waren begeistert, die vier Mitglieder der Jugendfeuerwehr und Hammenstedt und Northeim, die das Angebot auf die Beine gestellt hatten, ebenso. Im März findet ihre Abnahme der Jugendflamme Stufe 3 in Bad Gandersheim statt – dort wird auch ihr Smartphonekurs-Projekt vorgestellt.

Über die Jugendfeuerwehr Hammenstedt

Die Jugendfeuerwehr Hammenstedt trifft sich an jedem Montag von 18 bis 20 Uhr zum Ausbildungsdienst im Feuerwehrhaus. Die Jugendfeuerwehr, die 2015 gegründet wurde und aus 21 Jugendlichen besteht, freut sich jederzeit über neue Mitglieder.

www.feuerwehr-hammenstedt.de

Brandmeister Konstantin Mennecke ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.