Kreisbrandschutzerziehung

Jede Dritte fahrlässige Brandstiftung wird durch Kinder oder Jugendliche ausgelöst. In Deutschland sterben jährlich über 200 Kinder/Jugendliche an den Folgen einer Brandverletzung. Das liegt unter anderem an deren mangelnden Kenntnissen über den Brandschutz, die falsche Einschätzung von Gefahren und die fehlerhafte Beurteilung von Feuer und Brandgasen. Weiterhin fehlen den Heranwachsenden auch die Kenntnisse zum Umgang mit diversen Brandschutzeinrichtungen und das richtige Verhalten im Brandfall allgemein. 

Dieser Wissensnachteil kann nur durch systematische und altersgerechte Unterrichtung in der Brandschutzerziehung mit praktischen Übungen und Vorführungen ausgeglichen werden. Durch die bundesweite Ausweitung der Brandschutzerziehung in den letzten Jahren, ist die Anzahl der durch Kinder oder Jugendliche entfachten Brände stark zurückgegangen. Auch im Kreisfeuerwehrverband Northeim e.V. hat die Brandschutzerziehung inzwischen einen enorm hohen Stellenwert eingenommen. Es gibt speziell ausgebildete Feuerwehrleute im Landkreis, die diese Aufgabe neben ihrem normalen Dienst in den Freiwilligen Feuerwehren übernehmen.

Die Brandschutzerziehung umfasst einen großen Themenbereich und sollte so früh wie möglich, am besten schon im Kindergarten beginnen. Der Besuch eines/einer Feuerwehrangehörigen in den Kindergärten und Schulen kann die Arbeit der Erzieher und Lehrer dabei nachhaltig unterstützen. Wir „liefern“ Ihnen auch Anreize, das Thema im Schulunterricht zu integrieren. Aber auch im Rahmen eines Ferienangebots (z. B. Ferienpassprogramm) könnte die Brandschutzerziehung durchgeführt werden, in Verbindung mit einem Besuch der Feuerwehrwache kann somit zugleich ein attraktives Ferienprogramm angeboten werden. Abgerundet wird unser „Angebot“ durch verschiedene Arbeitsblätter, Bastelvorlagen, Anschauungsmaterial und Präventionsbroschüren zur Thematik.

Oft wird fälschlicherweise von den Verantwortlichen einer Schule oder eines Kindergartens angenommen, das es sich bei Brandschutzerziehung um eine „Werbeveranstaltung“ der Freiwilligen Feuerwehren handelt, das ist allerdings eine klare Fehleinschätzung

Brandschutzerziehung ist keine Nachwuchswerbung oder Selbstdarstellung der Feuerwehr!

Sven Helmold
Sven Helmold
Kreisbrandschutzerzieher

Konnten wir Ihr Interesse zu diesem Thema wecken? Über unsere Geschäftsstelle können Sie mit Sven Helmold dem Fachleiter für Brandschutzerziehung im Kreisfeuerwehrverband Northeim e.V. Kontakt aufnehmen. Gern informieren wir Sie über unsere Möglichkeiten diesbezüglich und würden uns freuen auch Ihre „Schützlinge“ auf diesem Gebiet weiterbilden zu dürfen.