Übungen

Alarmübung in Vahle

Am Freitag, den 28.06.2019 wurden die Ortsfeuerwehren Vahle und Uslar
zu einem gemeldeten PKW-Brand in der Nähe der Notfallbank Vahle 024
alarmiert. Hier war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen, dadurch der
Seitenraum des Weges in Brand geraten und der Fahrer verletzt. Auch die
Person die den Unfall über Notruf gemeldet hatte, war plötzlich während des
Gesprächs mit der Leitstelle zusammengebrochen. Deshalb erhielt die
SEG-Solling ebenfalls den Auftrag die Einsatzstelle mit anzufahren.

Breits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung
feststellen. Die ersten Kräfte waren bereits nach 11 Minuten an der
Einsatzstelle und leisteten umgehend erste Hilfe und leiteten die
Brandbekämpfung ein. Dabei musste eine Person vom Turm des Harzblicks und
eine aus dem PKW gerettet werden.

Da sich das Feuer aber bereits ausgebreitet hatte und im Unterholz
voranschritt, wurden der Löschzug 10 (Wasserförderung) und alle
Tanklöschfahrzeuge nachalarmiert.
Ziel der Übung war es, an einer geeigneten Stelle eine Wasserübergabestelle
einzurichten, welche von den Tanklöschfahrzeugen und den Wasserfässern
gefüllt wurde. Von dort aus führte eine 1400 m lange Förderstrecke über
einen Höhenunterschied von ca. 65 m zur Einsatzstelle am Harzblick.

32 Minuten nach dem Eintreffen des Löschzuges 10 konnte war die
Wasserversorgung für Einsatzstelle sichergestellt. Auch der Rundkurs für die
Wasserführenden Fahrzeuge, die an einem Hydranten in Eschershausen die Tank
wieder gefüllt haben, verlief ohne Probleme.

Alles in allem hat der Ablauf geklappt. Kleinigkeiten wurden direkt nach der
Übung bei kühlen Getränken und einer Bratwust an der Grillhütte Vahle
besprochen und werden in die weiteren Ausbildungen einfließen.
Dank geht auch an die Niedersächsische Landesforst, die bei dieser Übung
mitgewirkt haben.

Bild&Text: J.Jacob.

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.