Einsätze

Großeinsatz der Rettungskräfte: Feuer zerstört Wohnhaus in Wiensen

Rund 80 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren in den frühen Vormittagsstunde des Dienstages in Wiensen im Einsatz. Der Einsatzleitstelle in Northeim wurde um 10:35 Uhr ein Gebäudebrand in der Thiestraße gemeldet.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte nur wenige Minuten später bestätigte sich diese Meldung: Flammen schlugen aus den Fenstern und Türen. Das Feuer war dabei, auf den Dachstuhl überzugreifen. Der Hausbewohner, der das Feuer bemerkte, konnte sich selbst über ein angrenzendes Schuppendach retten und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Die unter anderem mit alamierte Drehleiter der Feuerwehr Uslar wurde in Stellung gebracht und mittels Wenderohr eine Brandbekämpfung im Dachstuhlbereich eingeleitet. Durch das schnelle und professionelle Handeln aller Einsatzkräfte gelang es, dass Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude zu verhindern. Zur Kontrolle der Brandstelle wurden Teile des Daches entfernt und der betroffene Bereich großflächig mit der Wärmebildkamera kontrolliert und nachgelöscht.

Durch die DRK-Bereitschaft Solling wurde der Eigenschutz sowie die Verpflegung der Kräfte sichergestellt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Wiensen und Uslar, der Löschzug 3 mit den Ortsfeuerwehren Kammerborn, Sohlingen und Schönhagen, die Feuerwehr Schoningen, die DRK-Bereitschaft Solling und die Polizei.

Gegen 17:00 Uhr konnten auch die letzten Kräfte aus dem Einsatz entlassen werden.

Text/Fotos: Joel Fröchtenicht/Axel Meyer/Kreisfeuerwehr Landkreis Northeim

Joel Fröchtenicht ist stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart für das Stadtgebiet Hardegsen und Mitglied der Kreispressegruppe.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.