Einsätze

Northeim: Feuerwehr befreit zwei Personen nach Verkehrsunfall

Northeim (hl) Am Samstagmittag, 08.10.2022, befuhr laut Polizei, ein 17-jähriger aus dem Raum Hardegsen im Rahmen des „begleitenden Fahrens mit 17“ die Straße Über dem Hellewege in Richtung stadteinwärts. In einer Rechtskurve verlor er vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit einem Straßenbaum und kam im Kreuzungsbereich Hirschberger Straße – Über dem Hellewege zum Stehen. Der 17-jährige und seine 40-jährige Beifahrerin wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt und wurden von den eingesetzten Feuerwehrkräften und dem Rettungsdienst, teilweise mit Hydraulischen Rettungsgeräten, aus dem massiv beschädigten Fahrzeug befreit.

Der Fahrer und die Beifahrerin wurden anschließend von der Notärztin des Rettungshubschraubers„Christoph 44“ aus Göttingen versorgt. Der Fahrer wurde laut Polizei mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen, in ein Göttinger Krankenhaus gebracht. Die Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen, sie wurde mit dem Rettungswagen in die Northeimer Helios Albert-Schweitzer-Klinik gebracht.

Das massiv beschädigte Fahrzeug, wurde mittels Abschleppunternehmen geborgen. Bei dem Verkehrsunfall waren ca. 30 Kräfte der Feuerwehr Northeim, ein Rettungshubschrauber (zwecks Verbringung des Notarztes zu Unfallstelle) sowie zwei RTW und die Polizei im Einsatz. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000, – Euro. Die Unfallstelle wurde während des Einsatzes und der Bergung des Fahrzeugs weiträumig abgesperrt. Die ausgeflossenen Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr mit Bindemittel abgestreut und die weitverstreuten Fahrzeugteile eingesammelt.

 

Text und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Joel Fröchtenicht ist stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart für das Stadtgebiet Hardegsen und Mitglied der Kreispressegruppe.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.