Nachrichten

Wegen Corona: Kreisfeuerwehr sagt Veranstaltungen ab

Sämtliche Veranstaltungen der Kreisfeuerwehr Northeim sind aufgrund der seit Mittwoch vorherrschenden Corona-Virus-Infektionslage abgesagt. Das teilt Kreisbrandmeister Marko de Klein per Schreiben an das Kreiskommando mit.

Kreisbrandmeister Marko de Klein

Grund für die Absage der geplanten Veranstaltungen, unter anderem der Abschnittsversammlungen, des Seniorennachmittages der Kreisfeuerwehr sowie der Ausbildungslehrgänge ist die Corona-Epidemie, die jetzt auch den Landkreis Northeim betrifft. “Um weitere Infektionsfälle zu vermeiden oder zumindest zu verlangsamen, sind derzeit eine strenge Einhaltung von Schutz- und Hygienemaßnahmen erforderlich”, schreibt Kreisbrandmeister de Klein.

Diese Maßgabe betreffe auch die Feuerwehren im Kreis Northeim, da “bereits ein einziger bestätigter Fall von COVID-19 bei einem Feuerwehrmitglied die Einsatzbereitschaft einer gesamten Ortsfeuerwehr gefährden kann”, heißt es weiter. Für Übungen, Ausbildungsveranstaltungen und Dienstabende wird den Feuerwehren im Landkreis Northeim empfohlen, diese auf das Notwendigste zu reduzieren. Diese Entscheidung wurde in enger Abstimmung mit der Kreisverwaltung getroffen.

#Update vom 12. März: Auch das Seminar der Sicherheitsbeauftragten aus den Landkreisen Northeim und Göttingen am kommenden Samstag, 14. März, in Northeim ist abgesagt.

Auch Kinder- und Jugendfeuerwehren betroffen

stv. Kreis-Jugendfeuerwehrwart Konstantin Mennecke

Auch die Kreiskinder- und Jugendfeuerwehr rät den einzelnen Nachwuchsabteilungen im Kreis Northeim, den Dienstbetrieb vorerst einzustellen. “Hintergrund ist auch, die Leistungsfähigkeit der Feuerwehren sicherzustellen – die jeweiligen Führungskräfte der Kinder- und Jugendfeuerwehren sind ja auch in ihrer Ortsfeuerwehr aktiv”, schreibt der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Konstantin Mennecke an die Kinder- und Jugendfeuerwehren. Ebenfalls abgesagt sind die Kreisjugendfeuerwehr-Veranstaltungen wie die Abnahme der Jugendflamme, Vorstandssitzungen und weiteres.

Landkreis informiert fortlaufend

Der Landkreis Northeim informiert fortlaufend über die Situation in der Region. Zuletzt wurde unter anderem eine Allgemeinverfügung für Rückkehrer aus Risikogebieten erlassen. Sie dürfen 14 Tage nach ihrer Rückkehr Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindertagespflegeeinrichtungen, Krankenhäuser oder Altenheime nicht betreten.

Mehr zum Thema:

Aktuelles zur Corona-Situation in der Region

Allgemeinverfügung des Landkreises Northeim

Brandmeister Konstantin Mennecke ist Mitglied der Feuerwehr Northeim, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.