Einsätze

Erneut Unfall zwischen Sudheim und Suterode

Suterode: Wieder einmal wurde der Rettungsdienst mit Notarzt und die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf die Kreisstraße 414 Sudheim-Suterode alarmiert.

Ein 58-jähriger aus dem Raum Northeim der mit seinem Opel Kombi aus Richtung Suterode kam, ist aus noch ungeklärter Ursache auf gerader, nasser Strecke nach links von der Fahrbahn abgekommen und überschlug sich. Danach kam er im Graben zum Stehen. Ersthelfer kümmerten sich um den allein im Fahrzeug befindlichen Fahrer und verständigten über Notruf Polizei und Feuerwehr. Der Rettungswagen und der Notarzt vom Deutschen-Roten-Kreuz Northeim und die Feuerwehr Katlenburg wurden von der Leitstelle in Northeim alarmiert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Fahrer schon aus dem Fahrzeug. Nach der Untersuchung durch den Notarzt, wurde der verletzte mit dem Rettungswagen in die Northeimer Helios Albert-Schweitzer-Klinik gebracht.

Die Feuerwehrleute kontrollierten ob Betriebsstoffe ausgeflossen waren, klemmten die Fahrzeugbatterie ab und stellten den Brandschutz sicher. Der Verkehr wurde während des Einsatzes von Polizei und Feuerwehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der Sachschaden am Fahrzeug kann noch nicht genau ermittelt werden.

Im Einsatz waren 14 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Text und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Brandmeister Konstantin Mennecke ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.