Einsätze

Feuer in Relliehausen: Großeinsatz für Rettungskräfte

Ein Großbrand beschäftigt auch am Donnerstagabend weiter die Rettungskräfte in Relliehausen bei Dassel. Kurz nach 17 Uhr wurde ein Feuer auf einem Versuchsgut in der Ortschaft gemeldet – wenig später stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Die Rauchsäule war aus weiten Teilen Südniedersachsens sichtbar. So meldeten sich Personen aus Northeim, Drüber bis hin nach Dransfeld über die sozialen Medien bei der Kreisfeuerwehr und berichteten von einer massiven Rauchsäule.

Insgesamt drei Gebäude auf dem Gelände sind vom Feuer betroffen, berichtet Kreisbrandmeister Marko de Klein. Eine Vielzahl an Tieren konnte durch die Einsatzkräfte gerettet werden – für eine hohe Zahl kommt nach ersten Informationen allerdings jede Hilfe zu spät. Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und THW sind mit über 200 Kräften im Einsatz, darunter Einheiten aus dem Raum Dassel, Uslar, die Kreisfeuerwehr unter anderem mit dem Verpflegungszug der Feuerwehrbereitschaft 1 und der Technischen Einsatzleitung Ost, Veterinäre der Kreisverwaltung, das Technische Hilfswerk und Einheiten der Rettungsdienste. Ebenfalls mit im Einsatz sind Kräfte aus dem benachbarten Landkreis Holzminden.

Brandmeister Konstantin Mennecke ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.