Nachrichten

Jugendfeuerwehr Düderode führt digitalen Dienst ein

In der aktuellen Zeit sind viele Freizeitaktivitäten nicht möglich. So auch der Dienst in der Jugendfeuerwehr.
Bereits jetzt wurden viele Aktivitäten der Kreisjugendfeuerwehr für die nächste Zeit aufgrund der Corona Kriese abgesagt. So z.B. die Wettbewerbe, die Leistungsspange sowie auch das große Abschnittszeltlager in den Sommerferien. Bis auf weiteres dürfen auch keine Dienstabende und Zusammenkünfte stattfinden.

Dieses erfordert ein Umdenken um die Jugendlichen, trotz der aktuellen Situation, weiterhin für die Feuerwehr begeistern und motivieren zu können. Daher hat die Jugendfeuerwehr Düderode den „Digitalen Dienstabend“ eingeführt. Dieser findet jeden Freitag zur regulären Dienstzeit zwischen 17:00 und 18:30 Uhr statt. Einzige Unterschied ist das die Jugendlichen sich nun über das Internet in den Dienst einwählen anstatt zum Feuerwehrhaus zu fahren.

In den 1,5 stündigen Dienstabenden bringt Jugendwart Axel Schlesiger den Jugendlichen die Arbeit in der Feuerwehr nahe. Am ersten Dienstabend wurde z.B. der Dienst „Tragbare Leitern in der Feuerwehr“ durchgeführt. Neben einer Präsentation die auf die Monitore der Teilnehmer angezeigt wurde, flossen noch Videos und viele weitere Infos in digitaler Form in den Dienst mit ein. Der eigentliche Lernfaktor, so Schlesiger soll aber nicht im Vordergrund der virtuellen Dienste stehen, sondern dass die Jugendlichen in Kontakt bleiben und sich austauschen können. So gibt es wie bei den normalen Diensten auch eine Pause, wo man sich über allgemeine Dinge austauschen kann. Der Spaß kommt ebenfalls nicht zu kurz. In die Dienste werden kleinere Spiele eingebaut um die Teilnehmer bei Laune zu halten.

Für die nächsten Wochen gibt es ebenfalls schon Ideen für die den Unterricht. So wird es sogar praktische Dienste geben wo die Jugendlichen von Zuhause aktiv mitarbeiten können. Also vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall.

Brandmeister Konstantin Mennecke ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.