Einsätze

Sturm: Gartenhaus fliegt in Northeim weg

Northeim (hl) Die Schwerpunktfeuerwehr Northeim wurde am 11.03.2021 gegen 15:13 Uhr zu einem Unwettereinsatz in die Kleingartenanlage „Am Guldenort“ alarmiert. Ein etwa 15 x 6 Meter großes Gewächshaus ist von einer Sturmböe erfasst worden und etwa 30 Meter über mehrere Gärten geflogen um anschließend in einen Baum und einem Gartenhaus liegen geblieben. Andere Gartenbesitzer, die das Ereignis beobachteten und in ihren Gärten Sicherungsmaßnahmen vornahmen, verständigten über den Notruf Feuerwehr und Polizei. Die fünf eingesetzten Feuerwehrleute, die mit einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20-16) und dem Brandmeister vom Dienst an der Einsatzstelle waren, sicherten das Gerüst und die Plane, damit dieses nicht noch weiter herumfliegen kann. Weiterhin sammelten sie noch einige Teile von dem Gewächshaus auf. Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz beendet. Die Gartenbesitzer werden von der Polizei über den Einsatz verständigt. Bei dem Einsatz wurde keine Person verletzt.

Bericht und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Brandmeister Konstantin Mennecke ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.