Nachrichten

Vermisste Person in Vogelbeck gefunden

Voller Erfolg für eine Suchaktion von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr: Ein vermisster  80-Jähriger aus dem Stadtgebiet Einbeck konnte am Dienstagnachmittag aufgefunden werden.
Die Suche nach dem Senior hatte zunächst am Kiessee begonnen. Hier waren die Johanniter-Rettungshundestaffel Südniedersachsen mit ihrer Führungskomponente sowie später auch die Führungskomponente der Feuerwehrbereitschaft 1 samt Kradmelder im Einsatz. Auf den Zeugenaufruf der Polizei meldete sich ein Feuerwehrmitglied aus der Region und konnte eine Sichtung am Montag nahe des Steinbruchs bei Vogelbeck bestätigen.

Die Einsatzkräfte, versorgt durch die Verpflegungskomponente der Johanniter aus Bad Gandersheim, haben die Suche dann in diesem Bereich fortgesetzt und wurden am Dienstag gegen 14 Uhr auch fündig. Ein Hund der Rettungshundestaffel hatte den Mann aufgespürt.

Da sich die vermisste Person in einem schwer zugänglichen Bereich des Steinbruchs befand, wurde die Feuerwehr Northeim samt Brandmeister vom Dienst, Drehleiter und Rüstwagen der Kreisfeuerwehr hinzugezogen. Mittels einer Schleifkorbtrage konnte der 80-Jährige über mehrere hundert Meter zum Rettungswagen getragen werden. Für ihn kam die Rettung laut Polizei rechtzeitig.

Foto: Mennecke/Kreisfeuerwehr

Brandmeister Konstantin Mennecke ist Mitglied der Feuerwehr Northeim, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.