Nachrichten

Gesunder Grundstock und gute Ausbildung

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stroit

Kürzlich fand im Dorfgemeinschaftshaus in Stroit die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr statt. Hierzu konnte Ortsbrandmeister Thomas Rost neben den Kameradinnen und Kameraden der Wehr, zahlreiche fördernde Mitglieder auch den stellvertretenden Stadtbrandmeister Kai Reichelt, Jugendfeuerwehrwart Christopher Dickhuth und Ortsbürgermeister Gerhard Mika begrüßen.

In seinem Jahresbericht stellte der Ortsbrandmeister heraus, dass mit dem Jahr 2019 ein sehr arbeitsreiches, aber auch erfolgreiches Jahr hinter der Ortswehr liege.

In 2019 mussten die Kameraden der Feuerwehr Stroit zu vier Einsätzen ausrücken, die sich komplett zu Hilfeleistungen aufgliedern. Das sei zwar keine große Zahl, aber die Einsatzzahl belege, dass die Feuerwehr auch gebraucht werde.

Der Dienst in der Feuerwehr bedeute schließlich, aktiv Verantwortung für seine Mitbürger zu übernehmen. Denn diese müssen sich jederzeit auf ihre Feuerwehr verlassen können, und die Stroiter können sich auf ihre Feuerwehr verlassen.

Die Mitgliederentwicklung der letzten Jahre zeige auf, dass sich die Mitgliederzahl in den letzten drei Jahren trotz mehrerer Abgänge stabil halten konnte.

Dass auch die Stroiter zu ihrer Feuerwehr stehen, belege letztlich die vergleichsweise hohe Zahl an fördernden Mitgliedern und die Arbeitsbereitschaft bei den Kreiskinderfeuerwehrspielewettbewerben im August und dem Jugendfeuerwehrjubiläum im September vergangenen Jahres.

Auf der laufenden Aus- und Fortbildung lag im vergangenen Jahr erneut ein besonderes Augenmerk. Wenn Wissen nicht ständig abgefordert würde, müsse es gerade aktuell gehalten werden, denn auch “Basics” könnten sonst schnell in Vergessenheit geraten.

Bei den regelmäßigen örtlichen Dienstabenden gelang es den Kameraden, das Feuerwehrwissen in Theorie und Praxis aufzufrischen und beständig zu erweitern. Auf überörtlicher Ebene besuchten zwei Kameraden einen weiterführenden Lehrgang.

Mittlerweile hat es sich etabliert, neben gemeinsamen Übungen auch regelmäßig gegenseitig Dienste der Ortsfeuerwehr Naensen zu besuchen, um die Zusammenarbeit der beiden Ortsfeuerwehren zu verbessern und miteinander Wissen und Erfahrungen auszutauschen und zu optimieren.

Zudem konnte gemeinsam mit den benachbarten Ortsfeuerwehren Naensen, Brunsen und Holtershausen im Rahmen des Löschzugs 10 der Stadt Einbeck das Erlernte in der Praxis erprobt werden. Hier wurden eine Funkübung und eine Wasserförderung über lange Wegstrecke abgearbeitet.

Im Jahresmittel ergebe sich mit Dienstabenden, Einsätzen und Veranstaltungen mehr als ein Termin pro Woche. Das verdiene Anerkennung.

Aber auch in Sachen Jugendarbeit war man aktiv tätig. Die Jugendfeuerwehr Naensen, die von den Ortsfeuerwehren Naensen und Stroit vor 25 Jahren gegründet worden war, halte ihren Dienstbetrieb abwechselnd in Naensen und Stroit ab. Im September führte sie den Stadtpokal der Einbecker Jugendfeuerwehren auch in Stroit durch. Im November wurde eine Wochenendfreizeit im Harz zur Vorbereitung auf die Abnahme der Jugendflamme 3 durchgeführt. Zur Brandschutzerziehung war man in die Grundschule “Auf dem Berge” in Wenzen und dem Kindergarten Brunsen eingeladen sowie bei der Kinderfeuerwehr “Auf dem Berge” zu Gast.

Gespannt nahm die Versammlung auch die Berichte von Schriftführer Ulf Meibohm und Gerätewart Arne Hundertmark entgegen.

Der stellvertretende Kassenwart Andreas Jürgens wusste von einem guten Kassenbestand zu berichten. Auch im vergangenen Jahr waren dank der Mitglieder wieder viele Anschaffungen möglich, die nicht von der Stadt getragen werden konnten. Ihm und dem Kassenwart wurde im Anschluss an seinen Bericht durch die Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt.

In ihren Grußworten bedankten sich der Ortsbürgermeister Gerhard Mika und der stellvertretende Stadtbrandmeister Kai Reichelt für die Einladung und wünschten den Kameraden viel Erfolg für 2020.

Zu guter Letzt konnte Ortsbrandmeister Thomas Rost folgende Kameraden ehren:

Goldenes Feuerwehrsignet für 40 Jahre Mitgliedschaft: Siegfried Zander und Cordula Frank
Goldenes Feuerwehrsignet für 50 Jahre Mitgliedschaft: Rolf-Lothar Kunze, Wilhelm Blum, Bernd Gorny, Heinz Meibohm und Klaus Skupin

Sebastian Dalfuß wurde zum Hauptfeuerwehrmann und Lorene Westphal zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

Die Feuerwehr Stroit hatte zum Jahresende 2019 insgesamt 116 Mitglieder, von denen 25 der Einsatzabteilung angehören.

Christopher Dickhuth ist Mitglied in der Stützpunktfeuerwehr Naensen. Primär deckt er als Teil der Kreispressegruppe die Umgebung der Stadtgebiete Einbeck und Dassel ab.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.