Nachrichten

Finanziert durch Spenden: Modernes Licht für Feuerwehr Bodenfelde

Wenn die Mitglieder der Feuerwehr Bodenfelde ab sofort in den Einsatz fahren, können sie sich sicher sein, nicht im Dunkeln stehen zu müssen: zahlreiche Spender haben den Kauf von umfangreichem, modernem Beleuchtungsgerät möglich gemacht. 3400 Euro kamen zusammen.

Zur neuen Ausrüstung gehört eine Großflächenleuchte vom Typ Powermoon Hexaspace. Mit ihr wird es möglich, einen Radius von 60 Metern um die Leuchte taghell werden zu lassen, wie Ortsbrandmeister Christian Mascher bei einer pandemiebedingt kleinen Feierstunde erklärte. Mit sechs Modulen in stromsparender und zugleich effizienter LED-Technik wird eine 360 Grad-Ausleuchtung möglich. Der Powermoon ist künftig auf dem Einsatzleitwagen verlastet.

Ebenfalls für viel Licht sorgen zudem ein mobiler LED-Akkuscheinwerfer von Peli mit bis zu 28 Stunden Leuchtdauer, verlastet auf dem Hilfeleistungs-Löschfahrzeug sowie ein LED-Scheinwerfercontainer mit zwei LED-Strahlern für das Tanklöschfahrzeug.

Möglich gemacht haben die Anschaffung mit ihren Spenden: T & T Elektrotechnik Gmbh,
Tischlerei Marco Schwab, Bergbräu GmbH & Co.KG, Nahkauf Bodenfelde, Steffi Werner, Pascal Leuer, Matthias Wels, Bianca König,
Michaela & Heinz Wasmuth sowie Michael Hawranek Angelzubehör. Ferner gilt der dank der Feuerwehr Bodenfelde allen Leergut-Kassenbon-Spendern sowie denen, die beim Besuch des Impfbusses am Feuerwehrhaus eine Spende vor Ort gelassen haben.

Joel Fröchtenicht ist stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart für das Stadtgebiet Hardegsen und Mitglied der Kreispressegruppe.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.