Einsätze

Unfall auf Bundesstraße 3 bei Sudheim: Autos stoßen zusammen

Sudheim (hl) Die Ortsfeuerwehren Sudheim, Bühle und Northeim, der Rettungswagen und das Notarzteinsatzfahrzeug mit Notarzt des Deutschen-Roten-Kreuz Northeim, wurden am 18.06.2021 gegen 12:14 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert.

Auf der Bundesstraße 3 in Höhe der Schuhstraße in Sudheim sind aus noch ungeklärter Ursache ein BMW, ein Honda und ein Hyundai verunfallt. Kurz nach der Alarmierung war der Einsatzleiter der Ortsfeuerwehr Sudheim vor Ort und stellte fest, dass keine Person eingeklemmt war. Somit wurde der Brandmeister vom Dienst der Schwerpunktfeuerwehr Northeim über Funk informiert, dass die Fahrzeuge mit den Hydraulischen Rettungsgeräten der Ortsfeuerwehr Northeim die Einsatzstelle nicht anfahren brauchen und ihre Einsatzfahrt abbrechen können.

Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bühle übernahmen die Absicherung der Unfallstelle und regelten den Verkehr auf der Bundesstraße, weil die drei Fahrzeuge die ganze Fahrbahnseite blockierten. Die Einsatzkräfte aus Sudheim übernahmen mit ihrem Mittlerem-Löschfahrzeug (MLF) am Einsatzort den Brandschutz, kümmerten sich um die ausgeflossenen Betriebsstoffe und klemmten die Fahrzeugbatterien ab. Weiterhin entfernten sie Fahrzeugteile und Glassplitter, die auf der Fahrbahn lagen. Die Fahrerin aus dem Hyundai wurde mit dem Rettungswagen in die Helios Albert-Schweitzer- Klinik nach Northeim gebracht. Die Reinigung der Fahrbahn hatte eine Ölspurbeseitigungsfirma übernommen.

Im Einsatz waren etwa 25 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Straßenbahnmeisterei.

Text und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Brandmeister Horst Lange engagiert sich seit Jahrzehnten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für die Feuerwehren im Landkreis Northeim. In der Kreispressegruppe deckt er weite Teile des Landkreises ab.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.