Einsätze

Gemeldeter Kellerbrand: Feuerwehr in Northeim im Einsatz

Ein gemeldeter Kellerbrand hat am Montagnachmittag ab 13.45 Uhr rund 25 Einsätzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Northeim beschäftigt.
Im Bereich eines Heizungskellers in einem Wohnhaus in der Lortzingstraße war es zu einer unklaren Rauchentwicklung gekommen. Die Feuerwehr, die keine Löschgerät mehr einsetzen musste, konnte ein technisches Gerät als Ursache der Rauchentwicklung ausfindig machen. Laut Polizei handelte es sich dabei um eine Wasserpumpe. Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr belüftet und so rauchfrei gemacht.

Der Einsatz war nach gut einer Stunde beendet. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Nach Auskunft der Polizei entstand zudem kein Gebäudeschaden.

Brandmeister Konstantin Mennecke ist Mitglied der Feuerwehr Northeim, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.