Einsätze

Etage verraucht: Feuerwehr rettet in Northeim Hausbewohner

Ein ausgelöster Rauchmelder hat in der Nacht zu Montag die Feuerwehr Northeim in Atem gehalten.

Um 2.42 Uhr wurden die Brandschützer zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Galgenberg der Kreisstadt alarmiert.

Bei Ankunft von Einsatzleiter Daniel Kühle war bereits durch ein Fenster eine starke Verqualmung des Obergeschosses zu sehen. Zusammen mit der Polizei wurde das Gebäude daraufhin geräumt. Da sich noch eine Person in dem Gebäude befand, ging ein Angriffstrupp unter Atemschutz zur Menschenrettung vor und konnte den Bewohner finden, retten und an den Rettungsdienst übergeben.

Ursache für die starke Verqualmung war Essen auf einem Herd. Das Gebäude wurde daraufhin mit einem Überdrucklüftern rauchfrei gemacht. Rund 30 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Fotos: Mennecke/Kreisfeuerwehr

Brandmeister Konstantin Mennecke ist Mitglied der Feuerwehr Northeim, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.