Einsätze

Starkregen fordert den Einsatz der Feuerwehr

Berwartshausen (hl) Nach einem starken Regenschauer am Nachmittag des 7. April wurden die Freiwilligen Feuerwehren Berwartshausen und Hillerse zu einem Hilfeleistungseinsatz nach Berwartshausen alarmiert. Der Bahnübergang von der Kreisstraße 422 Hillerse – Berwartshausen war durch den starken Regen überspült. Das Wasser, welches in einem Graben aus Richtung der Bundesautobahn kam, staute sich vor dem Rohrsystem an der Bahnüberführung und drohte auch in ein an der Bahn stehendes Haus zu fließen. Kurz nach der Alarmierung verlegten die Feuerwehrleute mehrere Schläuche und Tauchpumpen in dem Graben, um das Wasser von den Bahngleisen und der Straße abzupumpen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte Schlimmeres verhindert werden. Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Berwartshausen, Hillerse und der Deutschen Bahn. Die Kreisstraße wurde für die Dauer des Einsatzes von der Feuerwehr gesperrt.

Text und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Joel Fröchtenicht ist stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart für das Stadtgebiet Hardegsen und Mitglied der Kreispressegruppe.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.