Einsätze

Verschmutzung im Beverbach in Bishausen

Einsatz für den Löschzug 2 der Gemeindefeuerwehr Nörten-Hardenberg – ein Bewohner aus Bishausen hatte am Dienstag, 15. Juni, am späten Nachmittag eine Verschmutzung im Beverbach festgestellt. Da er sich unsicher war, ob es sich um einen umweltschädlichen Stoff handelt, wählte er den Notruf.

Der von der Leitstelle Northeim alarmierte Löschzug 2 der Gemeinde Nörten-Hardenberg erkundete den Bachlauf und fand eine Verfärbung und Eintrübung des Wassers vor. Zur Sicherheit bauten die Einsatzkräfte eine Ölsperre auf und brachten Bindemittel aufs Wasser auf. Ein erster PH-Test gab dann Entwarnung, dieser lag im Normbereich.

In Rücksprache mit der Polizei, dem Einsatzleiter der Feuerwehr und der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Northeim wurde entschieden, dass die Ölsperre zur Sicherheit für eine Weile bestehen bleibt. Das Wasser klarte im Verlauf des Einsatzes jedoch schon wieder auf. Eine erste Vermutung war, dass Pinsel oder ähnliches Malerzubehör im Bach ausgewaschen wurde.

Der Löschzug 2 besteht aus der Feuerwehr Bishausen mit HLF 20 und TLF 8/18-W sowie der Feuerwehr Sudershausen mit ELW 1 und MLF.

 

Lukas Hampe ist Mitglied in einer Stützpunktfeuerwehr und des Zuges Spezielle Rettung der FB4. Primär deckt er als Teil der Kreispressegruppe die Umgebung der Gemeinde Nörten-Hardenberg, sowie die Stadtgebiete Hardegsen, Northeim und Moringen ab.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.