Einsätze

18-Jähriger wird bei Unfall nahe Ellierode schwer verletzt

Hardegsen-Ellierode (hl): Die Ortsfeuerwehr Ellierode/Hardegsen wurde am 22.07.2020 gegen 15:59 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ihr Auftrag: „Brandgefahr durch auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall“. Auf der Landstraße 557 Ellierode-Hettensen war ein 18-jähriger Fahrer aus dem Raum München mit seinem BMW 118 i von Hettensen kommend, aus noch ungeklärter Ursache, in einer Linkskurve rechts in den Graben gefahren. Anschließend schleuderte das Fahrzeug wieder aus dem Graben zurück und blieb schwerbeschädigt auf der Straße stehen. Der Fahrer konnte sich mit Ersthelfern selbst aus dem Fahrzeug befreien. Da das Fahrzeug nach dem Aufprall qualmte und Betriebsstoffe ausgeflossen waren, wurde die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehr Ellierode sicherte die Unfallstelle weiträumig ab und stellte den Brandschutz sicher. Die ausgeflossenen Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel abgestreut. Die Reinigung der Fahrbahn wurde von einer Öspurbeseitigungsfirma übernommen. Der schwerverletzte Fahrer wurde mit einem Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bund aus Nörten-Hardenberg und dem Notarzt von der Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim in die UNI-Klinik nach Göttingen gebracht. Am Fahrzeug entstand hoher Sachschaden. Die Landstraße blieb noch bis zur Reinigung der Straße für den Verkehr voll gesperrt.

Text und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Brandmeister Konstantin Mennecke ist Mitglied der Feuerwehr Northeim, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.