Einsätze

Tanklastzug verunglückt auf der A7 bei Nörten-Hardenberg

Nörten-Hardenberg (hl) Auf der Bundesautobahn A 7 in Höhe der Anschlussstelle Nörten-Hardenberg in Fahrtrichtung Kassel ereignete sich am 09.12.2020 gegen 10:00 Uhr ein Unfall mit einem Tanklastzug. Der Tanklastzug, der mit ungiftigem Paraffinöl beladen war, war auf die Seite gekippt und blockierte die Fahrbahn. Ein Teil der Flüssigkeit aus dem Tank, sowie einige Betriebsstoffe aus dem Lastzug waren dabei ausgetreten. Zu dem Unfall kam es laut Polizei, als der Tanklastwagen vom rechten Fahrstreifen nach links über die Fahrbahnen fuhr. Bei dem Unfall wurde auch ein VW Golf beschädigt. Die Fahrer des Tanklastzuges und des VW Golf wurden dabei verletzt und kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Göttingen.

Da sich die Flüssigkeiten über die ganze Fahrbahn ausgebreitet hatten, wurden die Ortsfeuerwehren Nörten-Hardenberg-Mitte und Bishausen von der Leitstelle Northeim alarmiert. Die etwa 17 Einsatzkräfte der Feuerwehren streuten Bindemittel aus und verhinderten somit, dass die Flüssigkeiten nicht in die Gullys laufen konnten. Der Einsatzleiter Feuerwehr forderte in Rücksprache mit der Polizei den Fachbereichsleiter und Bereitschaftsführer der Feuerwehrbereitschaft 4 (Umweltfeuerwehr) des Landkreises Northeim und einen Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde an. Nach dem Abpumpen des Paraffinöls und des Kraftstoffes konnte eine Kran-Abschleppfirma den Tanklastzug wieder auf die Räder stellen. Das Abpumpen der Flüssigkeit aus dem Tank übernahm eine Spezialfirma. Eine Ölspurbeseitigungsfirma übernahm anschließend die Reinigung der Fahrbahnen.

Der entstandene Schaden wird mit etwa 155.000 Euro angegeben. Die Vollsperrung der Bundesautobahn in Fahrtrichtung Süd dauerte bis 19.00 Uhr.

Text und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Brandmeister Horst Lange engagiert sich seit Jahrzehnten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für die Feuerwehren im Landkreis Northeim. In der Kreispressegruppe deckt er weite Teile des Landkreises ab.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.