Author

Phil Heise

Browsing
Phil Heise ist Mitglied der Ortsfeuerwehr Hevensen und der Technischen Einsatzleitung. Primär deckt er als Teil der Kreispressegruppe die Umgebung der Stadt Hardegsen, sowie des Gemeindegebiets Nörten-Hardenberg und der Stadtgebiete Northeim und Moringen ab.

Am Samstag, den 08.02.2020 fand in Hardegsen die Abnahme der Jugendflamme I+II statt.

Insgesamt nahmen 90 Jugendliche aus dem Brandabschnitt West an der Abnahme teil. Alle Teilnehmer haben die erforderlichen Leistungen erbracht und konnten mit der Jugendflamme ausgezeichnet werden.

Die Aufgaben der Jugendflamme Stufe I bestanden darin einen korrekten Notruf abzusetzen, 3 Knoten/Stiche anzufertigen, 3 einfache feuerwehrtechnische Aufgaben zu erfüllen und zudem kam eine Aufgabenauswahl aus einem sportlichen, kulturellen, sozialen oder ökologischen Bereich.

Die Aufgaben der Jugendflamme Stufe II bestanden darin 5 Fragen/Aufgaben aus dem Bereich Fahrzeug- und Gerätekunde, 2 Aufgaben aus dem Bereich Technik in der Jugendfeuerwehr und eine Aufgabe aus dem Bereich Sport und Spiel zu lösen (in diesem fall eine Rallye durch Hardegsen).

Diese Veranstaltung stand unter der Leitung der neuen Abschnittsjugendfeuerwehrwartin BA-West Jana Rosenberg. Durchgeführt und unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Stadtjugendfeuerwehr Hardegsen und der Freiwilligen Feuerwehr Hardegsen.

Eine überdurchschnittliche körperliche Leistungsfähigkeit ist im Feuerwehreinsatzdienst neben dem fachlichen Wissen und Können notwendige Voraussetzung zur sachgerechten Erfüllung der gesetzlich übertragenen Aufgaben. Nur so kann der Feuerwehrangehörige dem täglichen Feuerwehrdienst mit seinen ständig wechselnden und plötzlich auftretenden Gefahrensituationen jederzeit gerecht werden.

Sport- und Gesundheitsförderung bei der Feuerwehr sind eine unverzichtbare Notwendigkeit und sollten sich daher an den Grundsätzen „Erhaltung der Dienstfähigkeit, Einsatzfähigkeit und Leistungsfähigkeit“ orientieren. Das dFFA ist das sportliche Fitnessabzeichen der Feuerwehr als Auszeichnung für gute und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit. Im Gegensatz zu anderen disziplinbezogenen Sportabzeichen bietet das dFFA für jeden Feuerwehrangehörigen die Möglichkeit, die körperliche Fitness in Bezug auf den Feuerwehreinsatzdienst zu überprüfen.

Anfang September 2019 haben einige Sportbegeisterte Kameradinnen und Kameraden aus dem LK Northeim in Eschershausen LK Holzminden das Deutsche Feuerwehr Fitness Abzeichen abgelegt.

Die körperliche Leistungsfähigkeit ist in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Koordination nachzuweisen. Hier kann zwischen verschiedenen Disziplinen gewählt werden:

Ausdauer:

Laufen, Schwimmen, Radfahren oder Triathlon.

Kraft:

Klimmziehen, Bankdrücken, Endlosleiter, Dummy ziehen oder Beugehang.

Firefighter-Combat-Challange (FCC) oder Toughest Firefighter Alive (TFA).

Koordination:

Parcours, Kasten-Bumerang-Test oder Kombi-Schwimmen.

Weiterführende Infos unter http://www.dfs.feuerwehrsport.org https://docplayer.org/20927098-Deutsches-feuerwehr-fitness-abzeichen-dffa.html

Das Fitness Abzeichen kann auch von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr abgelegt werden, hier gelten allerdings andere Regeln.

Auch im LK Northeim wollen wir im laufend Jahr Sportinteressierten Kameradinnen und Kameraden ermöglichen das Feuerwehrsportabzeichen abzulegen. Abnahme Berechtigte werden hierfür gerade ausgebildet.

In 2019 haben das Deutsche Feuerwehr Fitness Abzeichen erworben:

In Bronze:

Anja Riehn Hardegsen, Kerstin Damme Uslar, Kai-Phillip Sülbeck und Niklas Scholz Northeim.

In Silber:

Karsten Uhde, Daniel Rimrodt beide Sülbeck sowie Markus Ahrend Schlarpe und Karsten Kohrs Nienhagen.

In Gold:

Martin Hebenstreit Kammerborn sowie Axel Meyer Hevensen

Text Al West Axel Meyer / Bilder Phil Heise Kreispressegruppe

Am 24.12.2019 finden alle Bürgerinnen und Bürger in Hevensen eine kleine Überraschung vor ihrer Haustür.

Die Freiwillige Feuerwehr Hevensen hat an alle Haushalte in Hevensen als kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten einen Weihnachtsmann verteilt.

Diese Aktion soll neben mehr Anerkennung für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Hevensen auch der Mitgliederwerbung dienen.

Die rund 500 Weihnachtsmänner wurden nach der weihnachtlichen Einstimmung, die die Feuerwehr Hevensen Veranstaltete durch die Mitglieder der Feuerwehr im Ort verteilt.

Für alle interessierten unser Übungsdienst findet jeden Mittwoch gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Wolbrechtshausen statt. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Was bedeutet eigentlich TEL ? 

TEL ist die Abkürzung für Technische Einsatzleitung. Im Landkreis Northeim besteht diese aus 3 Gruppen: TEL Bad Gandersheim (BA-NORD/OST), TEL Einbeck (BA-NORD) und der TEL Northeim (BA-OST).

Die TEL Northeim verfügt über eine Drohne (siehe Bild) mit Wärmebildkamera. Mit dieser sind sie in der Lage bei Dunkelheit Felder etc. zu überfliegen, um zum Beispiel eine vermisste Person zu finden. Außerdem wird diese Drohne auch bei Gebäudebränden verwendet, um ein besseres Lagebild aus der Luft zu bekommen. Ebenfalls wird die Drohne durch die Polizei angefordert, um bei der Unfallaufnahme mit Bildern aus der Luft zu unterstützen.

Zu den häufigsten Einsätzen der TEL zählen Personensuchen, aber auch Großschadenslagen, wie zum Beispiel ein Brand in einem Seniorenheim, gehören zu den Einsätzen der TEL. Der Schwerpunkt hierbei liegt bei der Organisation des Funkverkehrs und einer übersichtlichen Darstellung der Lage. Außerdem übernimmt die TEL die Dokumentierung des gesamten Einsatzes damit der Einsatzleiter mit seinen Entscheidungen bei späteren Untersuchungen durch Polizei etc. eine schriftliche Absicherung hat.

Die TEL ist also eine Einheit, die zur Unterstützung der örtlichen Einsatzleitung dient. Es werden keine Einsatzrelevanten Entscheidungen durch sie getroffen, dies obliegt dem Einsatzleiter vor Ort. 

Du möchtest mehr über die Technische Einsatzleitung Northeim – Landkreis Northeim erfahren? Dann Besuch die neue Webseite  und erfahre mehr über die Arbeit in der Technischen Einsatzleitung.

http://www.tel-northeim.de/