Nachrichten

Trotz Brexit: Der Notruf 112 bleibt auch Urlaubern erhalten

Viele Menschen fragen: Was passiert nach dem Brexit mit dem Notruf 112 in Großbritannien? Die gemeinsame europaweite Notrufnummer 112 hat sehr viele Vorteile, wie Kreisbrandmeister Marko de Klein mitteilt. Der gemeinsame Notruf sei sogar so gut, dass er den Austritt des Landes aus der EU überstehe und auch in Zukunft in Großbritannien nutzbar sei, wie auf Anfrage die zuständigen Ministerien in London und Edinburgh mitteilen.

„Das kann Leben retten“, so Kreisbrandmeister de Klein. Reisende können demnach auch in Zukunft bei einem Notfall in England, Schottland, Wales und Nordirland die 112 wählen, um die Rettungsdienste, die Feuerwehr oder die Polizei zu erreichen.

Der Notruf 112 ist immer ohne Vorwahl wählbar. Am Tag des europaweiten Notrufs der sinnvollerweise am 11.2. stattfindet, beteiligen sich wieder viele Feuerwehren in Deutschland am großen TwitterGewitter, um die europaweite Dimension der Nummer bekannter zu machen. Auch die Kreisfeuerwehr Northeim beteiligt sich an der Aktion.

Über 23.000 Notrufe gingen im vergangenen Jahr über die 112 in der Einsatzleitstelle in Northeim ein.

Brandmeister Konstantin Mennecke ist Mitglied der Feuerwehr Northeim, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.