Einsätze

Dieselspur fordert THW und Feuerwehr in Kreiensen

Eine große Dieselspur hat am Mittwochvormittag die Feuerwehr Kreiensen, sowie das Technische Hilfswerk (THW) aus Einbeck gefordert.

In der Kastanienallee hatte ein Fahrzeug massiv Diesel verloren, sodass die gesamte Fahrband verunreinigt und rutschig war. Anrufer verständigten daraufhin die Einsatzleitstelle in Northeim, die die Feuerwehr Kreiensen und den Kommunalen Bauhof der Stadt Einbeck verständigte.

Da der Diesel durch die regnerische Wetterlage bereits in Kanaleinläufe gelaufen ist, wurde ebenfalls das THW aus Einbeck alarmiert. Den die Kanäle münden in die Gande und dort konnte schon ein leichter Ölfilm festgestellt werden.

Das THW Einbeck, übernimmt im Stadtgebiet Einbeck, die Ölschadensbekämpfung auf Gewässern und legte in Absprache mit der Unteren Wasserbehörde direkt vor den Einläufen eine Ölsperre. Sowie direkt auf der Gande eine weitere Ölsperre, um eine Ausbreitung in die Leine zu unterbinden.

Ebenfalls war eine Reinigungsfirma mit einer Speziellen Kehrmaschine vor Ort, die die Reinigung der Fahrbahn innerhalb der Ortschaft durchgeführt hat.

 

Maximilian Radke kommt aus dem Stadtgebiet Einbeck und deckt dadurch hauptsächlich die Gebiete Einbeck, Dassel, Kreiensen und Greene ab. Er betreut aber auch Hilfsorganisationen wie das Technische Hilfswerk, wo seine Wurzeln liegen und ist bei größeren Ereignissen auch kreisweit unterwegs.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.