Einsätze

Feuerwehr im Einsatz: LKW stürzt bei Edesheim in Graben

Edesheim / Stadt Northeim (hl) Die Ortsfeuerwehren Edesheim und Hohnstedt wurden am 13.12.2019 gegen 23:16 Uhr zu einer Hilfeleistung über Sirene und Digitale Funkmeldeempfänger zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert.

Auf der Kreisstraße 403 Edesheim und Eboldshausen war aus noch ungeklärter Ursache ein 40 Tonnen Lastkraftwagen mit Anhänger aus dem Bereich Berlin in den Graben gefahren und mehrere Bäume beschädigt. Laut Anrufer sollte der Fahrer nicht aus seinem Führerhaus kommen, er sei aber nicht eingeklemmt, so die Meldung. Kurze Zeit nach der Alarmierung, trafen die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Edesheim, sowie der Rettungsdienst an der Einsatzstelle in Höhe des Edesheimer Sportplatzes ein. Zu diesem Zeitpunkt war der 56 -jährige Fahrer schon aus seinem Führerhaus.

Der Lastkraftwagen mit samt dem Anhänger war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit der Beifahrerseite in den Graben gefahren, wo er dann zum Stehen kam. Nach eingehender Überprüfung stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Fahrer nicht verletzt war, aber Betriebsstoffe aus dem Motor ausliefen. Diese wurden mit mehreren Zinkwannen der Edesheimer Feuerwehrleuten aufgefangen und mit Bindemittel abgestreut. Da wegen der Autobahnsperrung mehrere Fahrzeuge die Kreisstraße 403 durch Edesheim befuhren, wurde diese von der Polizei und der Feuerwehr Hohnstedt gesperrt. Die Kreisstraße blieb bis in die frühen Morgenstunden gesperrt, bis der Lastkraftwagen von einem Bergungsunternehmen geborgen werden konnte.
Bei dem Einsatz waren etwa 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, Straßenmeisterei und Untere Wasserbehörde im Einsatz.

Text und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Brandmeister Horst Lange engagiert sich seit Jahrzehnten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für die Feuerwehren im Landkreis Northeim. In der Kreispressegruppe deckt er weite Teile des Landkreises ab.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.