Nachrichten

Stickerstars: Starker Auftakt für Aktion der Feuerwehr in Bad Gandersheim

„Wir sind sehr stolz darauf, der zweite Ort in Deutschland zu sein, der so etwas auf den Weg bringt.“ – Mit diesen Worten hat Bad Gandersheims Bürgermeisterin Franziska Schwarz den Start des „Sammelfiebers“ bezeichnet, der seit dem Wochenende in der Kurstadt herrscht: 613 Sticker aus Feuerwehr und auch Rettungsdienst gibt es ab sofort von den Rettern aus der Stadt.

Schauübung: So geht die Feuerwehr bei einem Verkehrsunfall vor. Durch das Programm führte Konstantin Mennecke. Foto: Tim Brand/Kreisfeuerwehr

Die „Kickoff-Veranstaltung“, so der offizielle Name der Aktion, die das Berliner Startup Stickerstars möglich gemacht hat, war für alle Beteiligten ein Erfolg, so die jetzt gezogene Bilanz. Unzählige der Sammelalben und der Stickertüten wurden am Samstag bereits im E-Center Scheuner verkauft. Die Feuerwehren und der Rettungsdienst hatten sich am Wochenende auf einer kleinen Blaulichtmeile präsentiert. Zu sehen gab es unter anderem Feuerlöscher-Vorführungen, eine Rettung aus einem „verunglückten“ Auto, freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom KFZ-Zentrum Freden, eine Rettung mit der Drehleiter und spannende Vorführungen der Rettungshundestaffel der Johanniter. Kinder hatten außerdem die Möglichkeit, sich schminken zu lassen oder bei der Krankenkasse DAK mit eigener Muskelkraft kleine Modellautos über die Rennbahn flitzen zu lassen.

Stadtbrandmeister Kai-Uwe Roßtock dankte den vielen Sponsoren und Unterstützern, ausdrücklich auch dem Marktinhaber Dirk Scheuner, der von Anfang an „Feuer und Flamme für das Projekt gewesen“ sei. „Eine vorbildliche Aktion, die von einem hohen Engagement vieler Beteiligter begleitet war und ist“, lobte Bad Gandersheims Bürgermeisterin Franziska Schwarz. Sie bezeichnete das Projekt als imageprägend und werbend für die Wehren der Stadt und auch für die Stadt im Allgemeinen.

Bis zum 4. Januar können die Sticker gesammelt und die Alben im Edeka in Bad Gandersheim erworben werden. Ein Teil des Erlöses geht in die Feuerwehr-Kasse.

Text/Fotos/Video: Tim Brand/Konstantin Mennecke

Brandmeister Konstantin Mennecke ist Mitglied der Feuerwehr Northeim, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.