Nachrichten

Heimrauchmelder verhindert Wohnungsbrand in Einbeck

Die Feuerwehr Einbeck wurde vergangenes Wochenende in die Innenstadt zu einem ausgelösten Rauchmelder alarmiert.

Nachbarn hatten das Piepen wahrgenommen und die Feuerwehr, sowie den nicht anwesenden Hauseigentümer angerufen. Die Feuerwehr erkundete das Gebäude von außen und über die Drehleiter, konnte aber zunächst kein Feuer feststellen.

Es wurde versucht die Tür gewaltlos zu öffnen – da der Anwohner aber kurz nach der Feuerwehr eintraf, wurde auf ein Aufbrechen der Tür verzichtet. Ein Atemschutztrupp machte sich anschließend auf den Weg in die Wohnung und konnte leichten Brandgeruch wahrnehmen.

In der Küche schmorte auf dem Herd eine Plastikschüssel, die die Rauchmelder zum Auslösen brachte. Ein direktes Feuer gab es nicht, da durch die Feuerwehr rechtzeitig eingegriffen werden konnte. Im Anschluss wurde die Wohnung noch belüftet und der Anwohner wurde dank Rauchmelder vor Schlimmerem bewahrt.

Lesen Sie auch:

Warum Rauchmelder Lebensretter sind

 

Maximilian Radke kommt aus dem Stadtgebiet Einbeck und deckt dadurch hauptsächlich die Gebiete Einbeck, Dassel, Kreiensen und Greene ab. Er betreut aber auch Hilfsorganisationen wie das Technische Hilfswerk, wo seine Wurzeln liegen und ist bei größeren Ereignissen auch kreisweit unterwegs.

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.