Einsätze

Brand von 250 Strohballen

Am Sonntag, den 04.August 2019 kam es gegen 18:30 Uhr zu einem Brand von etwa 250 Strohballen nahe der Bodenfelder Ortschaft Wahmbeck. Das Feld auf dem die Ballen lagen, befand sich etwa 1,5 KM außerhalb in Richtung Bad Karlshafen nahe des Radwegs. Als ein Streifenwagen der Polizei als Erstes an der Einsatzstelle eintraf, brannten die Ballen
bereits in voller Ausdehnung.
Um ausreichend Löschwasser vor Ort zu haben, wurden insgesamt 5 B-Leitungen von der etwa 400 Meter entfernten Weser zur Einsatzstelle gelegt.
Neben den Wehren aus Bodenfelde, Uslar, Polier, Wahmbeck, Lippoldsberg und Schönhagen war auch die Feuerwehr aus Bad Karlshafen und die Werkfeuerwehr ProFagus vor Ort. Zum Eigenschutz und zur Verpflegung der Einsatzkräfte kam die SEG Solling zum Einsatz.
Zeitweise waren bis zu 150 Einsatzkräfte vor Ort.
Bis zum Einbruch der Dunkelheit konnte der Brand nicht gelöscht werden, und es wurde mit Hilfe der Besatzung eines Tanklöschfahrzeugs der FTZ Northeim eine Brandwache gestellt.
Die meisten anderen Kräfte konnten gegen 23 Uhr die Einsatzstelle wieder verlassen.
Am Montag Vormittag wurden mit Hilfe eines Radladers des THW die Ballen auseinander gezogen, und konnten somit abgelöscht werden.

Fast zeitgleich kam es in der Uslarer Ortschaft Vahle zum Brand eines Mähdreschers.
Um kurz nach 19 Uhr wurden die Wehren aus Vahle und Dinkelhausen sowie die Tanklöschfahrzeuge aus Uslar und Volpriehausen alarmiert.
Aus dem Motorraum eines älteren Mähdrescher-Typs schlugen Flammen heraus. Das Feuer konnte zwar schnell abgelöscht werden, trotzdem war der Schaden groß und somit die Erntemaschine nicht mehr fahrbereit. Im Einsatz waren 20 Kräfte der Feuerwehr.

Foto: M.Beskow.

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.