Einsätze

Tierische Woche: Feuerwehr rettet Eule, Schildkröte und Igel

Was für eine Woche: Nicht nur der Sommer mit seinen Temperaturen jenseits der 30 Grad ist für die Kräfte unserer Feuerwehren eine echte Herausforderung: in dieser Woche kamen noch einige tierische für die Feuerwehr Northeim hinzu.

Vergangene Nacht hat sich ein Igel durch einen Zaun gezwängt, der dann doch deutlich enger war, als das Tier sich so gedacht hat. Es ging weder vor noch zurück, wie Daniel Kühle von der Feuerwehr Northeim berichtet. „Als unserer kleiner Patient immer schwächer wurde, und alle Möglichkeiten ausgeschlossen waren, schnitten wir das Tier aus dem Zaun.“

Doch damit war der Igel noch nicht ganz gerettet – er steckte noch immer fest. Der Weg führte mit Igel samt Stück Metallzaun in die Tierklinik nach Northeim.  Das Tier bekam Medikamente, sodass die Einsatzkräfte, für ein solch kleines Tier, ziemlich großem Gerät die finale Rettung starten konnten. Mithilfe eines Pedalschneiders, der sonst zum Entfernen der Pedale in Unfallautos ist, konnte der Igel befreit werden. „Mit Nasenbluten übergaben wir unseren kleinen Freund an die Mediziner“, schreibt dazu die Feuerwehr Northeim. Da konnten die Ärzte aber fix helfen. Ein tierisch gutes Ende also <3

Weitere Einsätze machten eine Eule und eine Schildkröte erforderlich. „Allen tierischen Patienten geht es gut“ schreibt die Feuerwehr Northeim. Und wir sagen: Herzlichen Dank für Euren Einsatz! 🙂

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Northeim

Brandmeister Konstantin Mennecke ist Mitglied der Feuerwehr Northeim, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.