Einsätze

Einbeck: Feuerwehr holt angebranntes Essen von Herd

Einbeck. Bewohner eines Mehrfamilienhauses alarmierten am Ostersonntag  die Feuerwehr Einbeck, weil dicker Rauch aus der unteren Wohnung im  Erdgeschoss drang. Die Meldung klang dramatisch: Gegen 19 Uhr alarmierten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Mühlenbergstraße die Feuerwehr,  weil der Rauchmelder sich bemerkbar machte und Rauch aus der Wohnung drang. Sie vermuteten einen Wohnungsbrand.

Deshalb rückte dieFeuerwehr Einbeck unter der Einsatzleitung von Frank Schwarz mit insgesamt 20 Kräften sowie mit der Drehleiter an. Auch die Polizei und Rettungsdienst der Johanniter war im Einsatz. Es stellte sich allerdings schnell heraus, dass die Ursache des Rauchs relativ harmlos war. Als die Feuerwehrleute unter Atemschutz in die Wohnung vordrangen, stellten sie schnell fest, dass der Rauch aus der Küche kam. Er quoll aus einem Topf, der auf dem Herd stand und in dem das Essen mittlerweile angebrannt war.

Die Feuerwehr nahm den Topf vom Herd, brachte ihn aus dem Haus und belüfteten die Wohnung anschließend gründlich mit einem Hochleistungslüfter.

Zwei Personen die sich in der Wohnung befanden wurden vorsorglich vom Notarzt untersucht und behandelt. Wie hoch der Schaden ist – konnte noch nicht beziffert werden.

Text und Foto: Peter Kitzig, Einbecker Morgenpost

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.