Einsätze

Starke Rauchentwicklung aus Wohnung in Northeim

Northeim / Stadt Northeim (hl)  Am 01.05.2019 gegen 21:00 Uhr wurde die Schwerpunktfeuerwehr Northeim über Digitale Funkmeldeempfänger zu einem Zimmerbrand alarmiert.

In Northeim in der Richard-Wagner-Straße hatten Hausbewohner in der Nachbarschaft das Auslösen von Heimrauchmelder gehört und über den Notruf die Leitstelle Feuerwehr und Rettungsdienst und die Polizei verständigt.

Nachdem die Feuerwehr kurz nach der Alarmierung an der Einsatzstelle angekommen war, stellte der Brandmeister vom Dienst fest, dass aus einem Fenster im Erdgeschoß eines Einfamilienhauses starker Rauch kommt. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Haus. Unter Atemschutz  begab sich ein Trupp in die Wohnung und fanden in einem Zimmer auf einem Tisch Elektroteile vor, die brannten. Mit einer Zinkwanne wurden diese nach draußen gebracht.  Das Haus wurde mit einem Hochleistungslüfter belüftet und die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Die Hausbewohner können zurzeit wegen der starken Rauchentwicklung nicht in ihre Wohnung, sie sind bei Verwandten unterkommen.

Im Einsatz waren 28 Feuerwehrleute, 4 Polizeibeamte, ein Mitarbeiter des Energieversorgers und ein Rettungswagen des Deutschen-Roten-Kreuz mit zwei Rettungsassistenten zur Eigensicherung der Einsatzkräfte. Der genaue Sachschaden konnte noch nicht ermittelt werden. Personen wurden nicht verletzt.

Kurzbericht und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.