Einsätze

Feuer in ehemaliger Zuckerfabrik in Northeim

Northeim / Stadt Northeim (hl)  Am Ostersonntag gegen gegen 14:50 Uhr wurde der Polizei, sowie der Leitstelle in Northeim eine unklare  Rauchentwicklung in Northeim in der Auestraße, ehemaliger Lockschuppen, gemeldet.

Die Schwerpunktfeuerwehr Northeim, die mit etwa 25 Feuerwehrleuten und fünf Fahrzeugen ausgerückt war, konnte die genaue Einsatzstelle nicht feststellen. Der Brandmeister von Dienst (Einsatzleiter der Feuerwehr) und die Polizeibeamten begaben sich anschließend auf das Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik, jetzt Firma Kies Oppermann. Dort wurden sie fündig. In einer großen Lagerhalle wurde die Rauchentwicklung  wahrgenommen. Doch der Zugang zu der Halle, war mit schweren Eisenteilen und einer Gittertür verschlossen.

Mit einem hydraulischen Spreizer vom Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeug wurde die Gittertür von einem Feuerwehrmann aufgedrückt. Die Erkundung in der Halle durch den Brandmeister vom Dienst ergab, dass ein kleiner Papierhaufen gebrannt hatte. Mit einem Kleinlöschgerät (Kübelspritze) wurde das noch glimmende Papier mit Wasser abgelöscht. Ein Verantwortlicher der Firma Kies Oppermann war ebenfalls anwesend. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz beendet. Bei dem Einsatz wurde keine Person verletzt.

Kurzbericht mit Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.